MAGISCHE KLANGWELTEN ZU WEIHNACHTEN

Floraleda Sacchi, Harfe, Weihnachtskonzert 2013

mit Floraleda Sacchi, Harfe und Mitgliedern der Europa Philharmonie am 06.12.2013 im ArtHotel Kiebitzberg®, Havelberg

Musikalisch einmaliger Weihnachtszauber zur besinnlichen Zeit des Jahres wird den Zuhörern am Freitag, den 06. Dezember 2013 ab 18.00 Uhr im Kammerkonzertsaal des ArtHotel Kiebitzberg® geboten.

 

Beim 5. “KIEBITZBERG® in CONCERT” entführt die weltweit gefeierte italienische Harfenistin Floraleda Sacchi mit ihren himmlischen Harfenklängen aus dem alltäglichen Vorweihnachtsstress in eine Welt voller bekannter Weihnachtsklassiker der Musikliteratur. Begleitet wird sie von von Mitgliedern der Europa Philharmonie.

Neben den musikalischen Darbietungen werden auch Geschichten und Anekdoten zur Weihnachtszeit vorgetragen. Selbstverständlich erklingen am Ende des Konzerts auch traditionelle Weihnachtslieder und das Publikum hat die Möglichkeit, beim abschließenden gemeinsamen Weihachtsliedersingen mitzuwirken.

Termin

Freitag, 06.12.2013 | Kammerkonzertsaal, ArtHotel Kiebitzberg® in Havelberg

Einlass: 18.00 Uhr | Beginn: 19.00 Uhr | Ticket: 25 Euro | Kombination Konzert & 2-Gang Menü: 45 Euro

Nikolaus Arrangement

Wer gerne länger bleiben möchte, dem wird das Nikolaus Arrangement empfohlen. 2 Übernachtungen im Doppelzimmer, inkl. Frühstück – buchbar für den Zeitraum: 06. – 08. Dezember 2013

  • 2 Gänge Menü vor dem Weihnachtskonzert am 6.12.
  • festliches Konzert zur Weihnacht der Reihe Kiebitzberg® in Concert am 6.12. ab 19.00 Uhr
  • Nikolaus-Geschenk am 7.12. vor der Zimmertür
  • Wellness in der Therme in Bad Wilsnack inklusive Sauna
  • Weihnachtsmarktbesuch in Havelberg inkl. Shuttle Service
  • Weihnachtliches 3 Gänge Menü am 7.12.

Preis pro Person 199,00 € im Doppelzimmer

Preis pro Person 219,00 € im Einzelzimmer

Informationen & Reservierung

ArtHotel Kiebitzberg®, Schönberger Weg 6, 39539 Havelberg, Tel. +49 39387 595151, Email: arthotel@kiebitzberg.de, www.arthotel-kiebitzberg.de

Kurzbiografie Floraleda Sacchi

Von Musikkritikern als Künstlerin außergewöhnlicher Musikalität und Talent beschrieben, ist Floraleda Sacchi eine der wenigen Harfenistinnen der Welt, die als Solistin in den großen Konzertsälen weltweit erschienen ist. Sie gilt heute als eine der interessantesten und originellsten Harfenistinnen auf der internationalen Konzert-Szene. Kritiker halten sie auch für eine echte Innovatorin, was ihre Instrument-Methodik betrifft.

Ihre gefeierten CDs sind bereits Teil der Musikgeschichte der Harfe und wurden zum Kult. In der Tat ist Floraleda die einzige Harfenistin, die bei vier großen Musikunternehmen (Decca, Universal, Philips und Deutsche Grammophon) aufzeichnet. Unter ihren Decca Aufnahmen treten folgende Werke hervor: “Minimal Harp” (ein Projekt für Solo-Harfe, von mehreren Zeitschriften als “faszinierend” bezeichnet und das ein neues Repertoire für das Instrument herausgebracht hat ); ‘Harp Dances’ (” Das beste Harfenspiel, dass ich jemals gehört habe” American Record Guide) und “Harp Favoriten” (eine Sammlung barocker Klassiker für Harfe und Loop-Station). Im Jahr 2011wurde ein Stück der Cd Harfe Favoriten in das Album “Classica 2011”, von der Deutschen Grammophon, und Seite an Seite mit den berühmten Namen der klassischen Musik (Abbado, Barenboim, Lang Lang …) aufgenommen . Für Floraleda und ihr Instrument haben die bedeutendsten Komponisten komponiert. Aus diesen Mitarbeiten ist das Original “Portraits ‘Collection” entstanden. Diese CD-Serie wird von Amadeus Arte veröffentlicht.

Floraleda ist als Solistin auf der ganzen Welt in den großen Hallen und Festivals aufgetreten: Carnegie Hall-Weill Recital Hall (New York), United Nations Palace (New York), Gewandhaus (Leipzig), Konzerthaus (Belin), Auditorium Binyanei Hauma (Jerusalem), Teatro Bibiena (Mantova), Sala Verdi (Mailand), Teatro Valle (Rom), Matsuo Hall (Tokyo), Präfektur Halle Alti (Kyoto), Salle Varèse (Lyon), Gasteig (München), Concerts de la Croix Rouge (Genf), Theater Bellevue (Amsterdam), Gessler Hall (Vancouver), CBC-Glenn Gould Studio (Toronto), Emilia Romagna Festival, Società del Quartetto Milano, Festival Pontino, Festival Musica keine Museo (Rio de Janeiro), Rosegart Stiftung (Luzern), etc .

Floraleda hat als Solistin mit verschiedenen Orchestern gespielt (Neubrandenburger Philharmonie, Orchester Giovanile Italiana, Camerata Portuguesa, Milli Reasürans Oda Orkestrası, Orchester 1813 Chesapeake Orchestra, Orchestra Toscanini, ecc.) die großen Klassiker des Repertoires interpretiert (Mozart, Boieldieu, Debussy .. .) und selten aufgeführte Konzerte gegeben (Pizzetti, Hahn …). Sie erschien auch als Solistin im italienischen Fernsehen im Rahmen des Christmas ‘Konzert, das weltweit ausgestrahlt wird.

Sie entwarf Shows wie “Journey to the Moon”, vom Mailänder Planetarium produziert, und den Soundtrack zu “geflügelte Worte” (auf DVD von der Universität Mailand, Regie Lamberto Puggelli, veröffentlicht). Sie arbeitet auch oft mit Schauspielern in Theateraufführungen zusammen. Kürzlich hat sie die Bühnenmusik, die sie während der Aufführung live spielt, zum Theaterstück-Monolog “Donna non rieducabile” komponiert, dessen Hauptdarstellerin die bekannte Schauspielerin Ottavia Piccolo ist, Regie von Silvano Piccardi. Die Show – die zahlreiche Auszeichnungen erhalten hat und mehr als 100 Aufführungen erfahren hat, im Europäischen Parlament zu Brüssel sowie in den wichtigsten italienischen Theatersälen – wurde von RAI 2 in einen Film mit dem Titel “Das Blut, der Schnee” (Regie: Felice Cappa) umgestaltet. Außer im nationalen Rundfunk, wurde der Film auch auf den 66. Filmfestspielen von Venedig vorgestellt und auf DVD von PromoMusic veröffentlicht.

Floraledas lange Liste von nationalen und internationalen Ehrungen weist von 1997 bis 2003 Top-Preise bei 16 internationalen Wettbewerben auf, darunter: Concours UFAM (Paris), Gioventu ‘Musicale Italiana, Rovere d’oro, TIM (Rom), Concorso F. Schubert, Toronto Concerto Competition (Kanada), Premio Galbiati (Milan).Seit 2006 ist sie Art-Director des LakeComo Festivals, eine Reihe von Kammermusik-Konzerten, die in den historischen Villen des Comer Sees in Italien stattfinden.

Sie hält regelmäßig Meisterkurse in Europa, in den Vereinigten Staaten und Kanada (Westminister College – Salt Lake City, Oklahoma University, European Academy of Music, British Columbia University – Vancouver, New York University, Masterclass von Cervo, Conservatorio di Parma, Masterclass von Camerino, usw.)

Parallel zur Musik studierte sie Englisch, Französisch und Deutsch und widmet sich der Fotografie und dem Schreiben. Im musikwissenschaftlichen Bereich gewann sie als 21-jährige den Harpa Award (Prag, 1999) für ihr Buch über Elias Parish Alvars (1999, Odilia Verlag, 220 Seiten). Sie wird immer noch als weltweite Expertin dieses Autors betrachtet. Sie hat mehrere Artikel in wichtigen Fachzeitschriften publiziert (American Journal Harfe, Harpa, World Harp Congress Review) und dutzende Musik-Ausgaben für Ut Orpheus bearbeitet.

Floraleda wurde in Como (Italien) geboren. Zum Harfespiel wurde sie von Annie Challans Aufnahmen angeregt. Sie began als 14-jährige das Studium dazu, betreut von Lisetta Rossi am Como Conservatoire. Später studierte sie unter Anleitung von Alice Giles (Frankfurt), Alice Chalifoux (Salzedo Schule, Camden, ME, USA) und Judy Loman (Toronto, Kanada). Infos unter www.floraledasacchi.com

Tipps & Termine im ArtHotel Kiebitzberg® 2013

Alle Veranstaltungen bis zum Jahresende & Anfang 2014 finden Sie im Veranstaltungskalender von Havelberg.

Dienstag, 31. Dezember 2013 – Silvesterparty in Havelberg

Sie wissen noch nicht wo Sie Silvester feiern? Bei der “Party des Jahres” im ArtHotel Kiebitzberg® am 31.12.2013 erwartet Sie nach einem Sekt-Empfang: Live-Musik mit der Matthias Zigelski Band, ein Abend- und Mitternachtsbuffet, Pantomime mit Mick M. Ballhouse, Comedy mit “Lotte kommt” und ein Höhenfeuerwerk. Beginn: 18.30 Uhr | Tickets: 95,90 € (exkl. Getränke) | Infos: Silvester feiern in Havelberg

Mittwoch, 01. Januar 2014 – Neujahrs-Brunch

Genießen Sie das erste Frühstück des Jahres entspannt bei einem Brunch im Restaurant Schmokenberg. Das reichhaltige Lunch- und Frühstücksbuffet mit “Kaffee satt” bringt Sie garantiert auf Touren. Beginn: 11.00 – 14.00 Uhr | Preis pro Person: 18.90 € | Anmeldung: 039387-595151 | Email: arthotel@kiebitzberg.de | arthotel-kiebitzberg.de

Informationen & Reservierung

ArtHotel Kiebitzberg®, Schönberger Weg 6, 39539 Havelberg, Tel. +49 39387 595151, Email: arthotel@kiebitzberg.de, www.arthotel-kiebitzberg.de

Über das ArtHotel Kiebitzberg® in Havelberg

Das mit dem Qualitätssiegel Deutschland und als radfreundliche Unterkunft ausgezeichnete ArtHotel Kiebitzberg® bietet ideale Voraussetzungen für aktive Reisende: Wanderer, Wasserfreunde, Radler, Kulturliebhaber, Kunstfreunde und alle, die gern mehr Platz zum Entspannen haben möchten. Das ganze Jahr über. Nach interessanten Tagen zwischen Kultur und Natur lädt das neue Hotel in Havelberg mit 31 Zimmern und Suiten (z. T. mit integrierter Wärmekabine oder Sauna), Restaurant Schmokenberg, Wintergarten, großer Außenterrasse, Bar und ArtGalerie, zum Wohlfühlen ein. Gleichzeitig ist das Haus ein Ort der Begegnung. Tagungen, Seminare und Geschäftstermine, aber auch private und öffentliche Feste und Events füllen es mit Leben. Dazu gehören Arrangements wie eine Hochzeit auf dem Wassecabrio, Konzerte, Vorträge, Lesungen, Tanzveranstaltungen und vieles mehr.

Mit dem ArtHotel Neubau hat das seit 28 Jahren erfolgreiche Ehepaar Renate und Andreas Lewerken in die Zukunft der Kiebitzberg® Gruppe sowie in den Tourismus- und Wirtschaftsstandort Altmark investiert. Seit Eröffnung des Gästehauses am 15. August 2011 und des Haupthauses am 21. September 2012 ist das Hotel der bereits dritte Unternehmensstandort in Havelberg – neben den Möbelwerkstätten im Gewerbegebiet Nord und dem Werftgelände auf der Rathenower Straße. Für die Gründer und Geschäftsführer ist das ArtHotel “Kiebitzberg® zum Anfassen”, denn hier sind alle Gewerke vereint. Planung, Innendesign, Möbelbau, Mineralwerkstoffverarbeitung und Metallarbeiten. So gleicht keines der Zimmer dem anderen, jedes hat eine ganz individuelle, künstlerische Note.

Lage Havelberg

Die Dom- und Inselstadt Havelberg gilt als die Wiege der Prignitz. Die idyllische Hansestadtliegt mitten im grünen Nordosten Deutschlands an der “Straße der Romanik”. Hier treffen sich Elbe und Havel sowie verschiedene Radwegenetze. Darunter der Elbe-Radweg und Havel-Radweg, die zu den beliebtesten in Deutschland und Europa gehören. Der ehemalige Bischofssitz ist Teil des Wassertourismusprojekts “Blaues Band” und der BUGA-Region 2015. Magdeburg, Berlin und Hamburg sind jeweils ca. 2 Autostunden entfernt.

Abdruck honorarfrei • Belegexemplare erbeten

Pressekontakt ArtHotel Kiebitzberg®

Andreas Lewerken, Gründer & Geschäftsführer Kiebitzberg® Gruppe, Tel.: +49 39387 72540
Renate Lewerken, Hotelchefin & Geschäftsführerin, Tel.: +49 39387 595154