Andreas Lewerken, GF, Thomas Franke, Betriebsleiter sowie Dennis Vogel, der ab 01.08.2011 bei Kiebitzberg ® eine Ausbildung zum Möbeltischler machen wird.

01. Juli 2011, Kiebitzberg-Gruppe

„Jugendliche brauchen Zukunftschancen nicht irgendwo, sondern in der Region“, so die Philosophie der beiden Kiebitzberg®-Geschäftsführer Renate und Andreas Lewerken. Die Kiebitzberg®-Gruppe bietet diese Chancen mit soliden Ausbildungen und der Perspektive auf eine anschließende Karriere in der Gruppe. Jetzt haben Renate und Andreas Lewerken zwei neue Auszubildende eingestellt.

Der 22-jährige Norman Petzold aus Magdeburg hat heute seinen Ausbildungsvertrag zum Bootsbauer in der Kiebitzberg® GmbH & Co. KG unterzeichnet. Die Ausbildung beginnt mit dem heutigen Tag und endet planmäßig am 30. Juni 2012. „Norman Petzold befand sich schon mitten in der Ausbildung, doch seine Ausbildungsfirma in Magdeburg befindet sich derzeit leider im Insolvenzverfahren, daher haben wir Herrn Petzold übernommen. Den theoretischen Teil seiner Ausbildung wird er in der Berufsschule für Bootsbau in Lübeck absolvieren“, erläutert Renate Lewerken, Geschäftsführerin der Kiebitzberg®-Gruppe. Künftiger Ausbildungsbetreuer bei Kiebitzberg® wird Steffen Bogs sein.

Der zweite neue Auszubildende ist Dennis Vogel. „Herr Vogel wird ab dem 1. August eine dreijährige Lehre zum Möbeltischler bei uns machen. Mit der Ausbildung wird er theoretisch wie praktisch fit im Umgang mit dem Werkstoff Holz gemacht“, erläutert Thomas Franke, Betriebsleiter der Möbelwerkstätten und gleichzeitig Dennis Vogels künftiger Ausbildungsleiter. So wird der aus Glöwen stammende junge Mann zukünftig befähigt, Erzeugnisse aus Holz und Holzwerkstoffen herzustellen. Qualitativ hochwertige Holzmöbel werden für die verschiedenen Auftraggeber der Kiebitzberg®-Gruppe benötigt. Ob für das kurz vor der Eröffnung stehende firmeneigene ARTHOTEL oder beim Bau von Yachten, Schiffen oder Flößen – Präzision, Sorgfalt und handwerkliches Geschick stehen dabei im Vordergrund.

Insgesamt gehören der Unternehmensgruppe rund 70 feste Mitarbeiter an. Sie stellt damit einen wichtigen Wirtschaftsfaktor für die Region dar und stärkt den heimischen Arbeitsmarkt. „Nachwuchsförderung ist uns wichtig. Wir bilden seit Jahren Fachkräfte aus, inzwischen sind es über 30 Jugendliche, die bei uns ihren Start in das Berufsleben wagten. Wir übernehmen damit bewusst auch gesellschaftspolitische Verantwortung für die Region und steuern so dem drohenden Fachkräftemangel entgegen“, sagt Andreas Lewerken, Geschäftsführer der Kiebitzberg®-Gruppe. Das Unternehmen bildet die Berufe Tischler/Tischlerin, Bürokaufmann/Bürokauffrau sowie Konstruktionsmechaniker/Konstruktionsmechanikerin aus und hat im Moment zwei Tischlerlehrlinge sowie einen Lehrling im Schiffbau, der sich zum Konstruktionsmechaniker/Metallbauer ausbilden lässt. „Die Übernahmechancen bei uns sind hervorragend, gute Lehrlinge übernehmen wir fast immer. Aber wer will, hat dank unserer soliden Ausbildung natürlich auch sehr gute Chancen auf dem nationalen Arbeitsmarkt“, so Lewerken.