Katamaran-Floß Adventure 7.40

Eine außergewöhnliche Art des Reisens bietet ab sofort die Havelberger Kiebitzberg-Schiffswerft: Ob abenteuerlich wie Tom Sawyer oder entspannt mit traumhaften Sonnenuntergängen – mit einem eingenen Floß lassen sich Deutschlands Flüsse und Seen einfach und unabhängig von einer anderen Perspektive aus betrachten. Wasserwandern, angeln, baden oder feiern inklusive. Seit diesem Jahr werden in Havelberg Wohnflöße nach den Regeln deutscher Schiffsbaukunst serienmäßig gefertigt. Erfahrungen im Bau qualitativ hochwertiger Flöße hat die Kiebitzberg-Schiffswerft bereits seit 2006. nun bietet das Familienunternehmen mit der Baureihen „Adventure“ Flöße in fünf verschiedenen Größen und Modellen. „Das kleinste Floß ist 7,40 meter lang und enthält vier Schlafplätze. Bis zu acht Personen können mitfahren“, erklärt Florian Lewerken, der gemeinsam mit den Schiffbauingenieuren Matthias Lutter und Stephan Treibmann die Katamaran-Flöße entwickelt hat. Das mit knapp 15 Metern bietet einen großen Saal für Gruppen bis zu 25 Personen. Die Flöße werden in einer robusten Aluminium-Katamaran-Bauweise gefertigt. „Mit dem seewasserbeständigen Werkstoff Aluminium sind sie langlebig und robust, aber trotzdem leicht zu manövrieren“, erklärt Florian Lewerken. „Die alljährlich wiederkehrenden Probleme um die Anstricherneuerung wie bei Stahlschiffen werden somit überflüssig.“ Dem Fahrspaß steht also nichts mehr im Wege. Die kleinen Flöße dürfen ohne Führerschein gefahren werden. Für die größeren Flöße mit leistungsstarken Motoren bedarf es allerdings eines Sportbootführerscheins. Die Boote besitzen, bis auf das für Kurzausflüge geeignete Party-Floß, eine Toilette und können individuell nach Wunsch des Kunden zum Beispiel mit einer Sauna oder einem Saal für Seminare oder Fitnesskurse ausgestattet werden. Mit zwei Rümpfen sind sie äußerst stabil und mit einer Ebene auch bequem und ohne Leiter oder Stufe zu erreichen. Die Flöße werden komplett in Havelberg gefertigt.