Surfboot der Kiebitzberg-Gruppe im MDR Fernsehen

24. Februar 2012

Morgen zeigt das MDR Fernsehen in seiner beliebten Sendereihe „Unterwegs in Sachsen-Anhalt“ den Winter in der Altmark. Auf ihrer Reise entlang der Elbe trafen sich die Moderatoren Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren mit dem seit 27 Jahren erfolgreichen Unternehmerehepaar Andreas und Renate Lewerken in Havelberg, der Dom- und Inselstadt im grünen Nordosten des Landes. Die Zuschauer sehen mit der Kiebitzberg® Gruppe „kreative Möbelgestalter, findige Schiffbauer und anspruchsvolle Hotelarchitekten und -betreiber“, heißt es in der MDR-Ankündigung. Um 18.15 Uhr startet die winterliche Tour durch die Altmark.

Geheimtipp für Deutschland-Touristen

In Havelberg drehte der MDR bei Kiebitzberg® vor traumhaft winterlicher Kulisse: der erste Schnee, eine fast zugefrorene Havel und viel Sonnenschein. Perfekt, genau zum richtigen Zeitpunkt! Die reizvolle Kombination aus Natur und Kultur – egal zu welcher Jahreszeit – entdecken immer mehr Touristen für sich, die es zu einer Kurzreise in die Grenzregion zwischen Brandenburg und Sachsen-Anhalt zieht. „Wir haben hier touristisch gesehen einen gewissen Geheimtipp-Status, der sich allerdings nach und nach herumspricht und jedes Jahr mehr Touristen anzieht. Sendeformate wie die des MDR sorgen dafür, dass nicht nur unsere hervorragend ausgebauten Radwanderwege und unberührten Naturschönheiten in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden. Das kommt der gesamten regionalen Wirtschaft zugute.“, betonen Renate und Andreas Lewerken.

Kiebitzberg® – Ein starkes Stück Altmark

Alles aus einer Hand. Das ist die Stärke der Kiebitzberg® Gruppe in Havelberg. Das ist das große Plus für Kunden aus ganz Deutschland und über die Landesgrenzen hinaus. Schiffbau, Floßmanufaktur, Innenausbau, Möbelbau und Mineralwerkstoffverarbeitung bilden seit nunmehr fast drei Jahrzehnten an zwei Standorten in Havelberg ein starkes Ganzes. Mitte letzten Jahres kam mit dem firmeneigenen ArtHotel Kiebitzberg® ein weiteres wichtiges Standbein dazu. Im Sommer 2012 öffnet das Haupthaus mit weiteren Zimmern auf 4-Sterne-Niveau, Restaurant, Wintergarten und Saal für bis zu 250 Personen.

 

ArtHotel Kiebitzberg®: Bilder aus dem Gästehaus des neuen Hotels in Havelberg

„ArtHotel heißt für uns neben künstlerischen Akzenten auch konkret eine besondere Art Hotel, weil es ein lebendiger Showroom für Produkte und Leistungen von Kiebitzberg® ist.“, erklärt Geschäftsführer Andreas Lewerken, aus dessen Feder Planung und Innenraumdesign stammen. „Die Havel als Element der Ruhe und Entspannung wurde von Anfang an im Hotelkonzept bedacht. Und gleichzeitig wollen wir ein Ort der Begegnung mit Tagungen, Seminaren, Konzerten und anderen kulturellen Events sein.“, ergänzt Renate Lewerken und sieht sich bestens für Großveranstaltungen wie die BUGA 2015 gerüstet.

 

Seit 27 Jahren in Havelberg

Soviel zur Zukunft. Die Sendung dokumentiert auch die Geschichte des Unternehmens von der Gründung bis heute. Ursprünglich gründete Andreas Lewerken Anfang der 80er Jahre eine Werkstatt für therapeutisches und didaktisches Holzspielzeug namens „Holzspielzeug vom Kiebitzberg“. Schnell avancierte es zum Verkaufsschlager in den Galerien der DDR. Zehn Jahre später fand nicht nur gesellschaftlich ein Umbruch statt, sondern auch in der Firma selbst. Der Möbelbau rückte stark in den Vordergrund, der Grundstein für die Kiebitzberg®-Möbelwerkstätten wurde gelegt und das Unternehmen wuchs. Heute arbeiten hier fast 80 Mitarbeiter – bestehend aus Ingenieuren, Designern, Tischlern, Metallfacharbeitern, Schiffbauern und kaufmännischen Angestellten.

2Wave Surfboot: Weltneuheit aus Havelberg

Nicht nur das Team schätzt die kurzen Wege und den direkten Draht zum Chef persönlich. Auch die Kunden wissen um den Vorteil. So wie der zweifache Berlin-Brandenburg-Meister im Wakeboarden Frank Sorge, der mit Kiebitzberg® eine Weltneuheit baut. Das Surfboot 2Wave erzeugt zwei gleichmäßige Heckwellen, auf den man surfen kann. Nach vielen Absagen hat er in Havelberg den richtigen Partner gefunden und kann seinen Lebenstraum erfüllen. Im kommenden Sommer dürfen sich Wassersportler auf den Tanz mit zwei perfekten Wellen freuen, denn dann wird das Wakesurfen auf dem Templiner See bei Potsdam für jedermann erlebbar. Wie dies aussehen kann, wird sich in der morgigen Sendung zeigen. Hier finden Sie weitere Informationen zum MDR-Dreh der 2Wave Jungfernfahrt.

 

Bildergalerie zum Surfboot

Handarbeit nach Maß

Zudem erfahren die MDR-Zuschauer Interessantes über die Kiebitzberg® Mineralwerkstoffproduktion in Havelberg. In der Werkstatt entwickeln Designer gemeinsam mit den Kunden Projekte, die in Handarbeit als Einzelfertigung und auch in Serie umgesetzt werden. „Das unterscheidet uns deutlich von industriell gefertigten Produkten.“, erklärt Florian Lewerken, Leiter der Mineralwerkstofffertigung. Davon konnten sich die Moderatoren Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren bei der Herstellung eines Tria-Waschtisches persönlich überzeugen.

Presserückfragen:

Renate Lewerken (Geschäftführerin), 039387 / 72540

Stephan Trutschler (MEDIENKONTOR), Tel. 0177 / 31 60 515