FGS Der fliegende Holländer

fgs dfh
fgs dfh6
fgs dfh4
fgs dfh2
fgs dfh1

Beschreibung

Am 27.03.2009 fand die feierliche Taufe des FGS im Stil eines Wassercabrio in Berlin statt. Die zeremonielle Taufe des Schiffes auf den Namen “Der fliegende Holländer” wurde von der Gattin des niederländischen Botschafters Frau S.A. Foulds M.Sc.Palthe vorgenommen. Nach erfolgreicher Namensgebung des Schiffes lösten die Eigner mit einem großen Präsentkorb den Glückscent bei den Schiffbauern aus, so dass damit der erfolgreiche Neubau des Fahrgastschiffes abgeschlossen und gedankt wurde. Nach der offiziellen feierlichen Zeremonie versammelten sich die geladenen Gäste auf dem Schiff zur Jungfernfahrt auf der Spree. Die Rundfahrt nahm ihren Höhepunkt, als das zweiteilige, gläserne Schiebedach zurückgefahren wurde und eine Vielzahl roter, blauer, weißer und orangefarbener Luftballone, den Niederländischen Nationalfarben, in den Himmel entließ.

Am 09.03.2009 um 10 Uhr wurde das Fahrgastschiff, im Stil eines Wassercabrio, mit dem zukünftigen Namen “Fliegender Holländer” ins Wasser gehoben, wobei er kurzzeitig seinem Namne alle Ehren machte. Bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein tauchte das Fahrgastschiff in sein zukünftiges Element.

Ausführungsdetails

Technische Daten
Abmaße - Länge über alles: 27,30 m
- Breite Rumpf: 5,08 m
- Seitenhöhe: 1,50 m
- Tiefgang: 0,80 m
- Durchfahrtshöhe max.: 3,20 m
- Passagiere gesamt: 100
Motorisierung - 1 x 180 PS IVECO NEF 280 Diesel
Tankvolumen - Kraftstofftank: l Diesel
- Frischwassertank: l
- Schwarzwassertank: l
Zulassung - ReinSchUO
- SUK
- Landwehrkanal tauglich!